Zum Inhalt springen

DJI RS 3 – Erstklassige Unterstützung für Filmaufnahmen

DJI RS 3

Ob Solo-Fotograf oder kleine Film-Crew, mit den neuen DJI RS 3 Handheld-Gimbals gelingen spektakuläre Aufnahmen noch eindrucksvoller und flexibler als früher. Komfortable Kameraführung wird hier mit der neuesten Technik vereint, die zu hervorragenden Ergebnissen führt und jeden Kameramann zu begeistern weiß. Leicht, effizient und mit professioneller Stabilisierung ausgestattet, liefert die DJI RS die perfekte Unterstützung im Medienbereich.

Angebot
DJI RS 3 – 3-Achsen...
  • 3 kg Zuladung – Mit einem Gewicht von nur 1,3 kg (inkl. Gimbal, Akkugriff und doppellagigen...
  • Automatische Achsensperren – Die drei Achsen des DJI RS 3 können durch einfaches Drücken...
  • RS-Stabilisierungsalgorithmus – Mit dem RS-Stabilisierungsalgorithmus der 3. Generation wird...

Letzte Aktualisierung am 19.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mehr Komfort und verbessertes Design: Deshalb überzeugt die DJI RS 3-Serie

In Sachen Design punktet die neue DJI RS 3-Serie aufgrund ihrer schlichten, abgerundeten Formen, die perfekt für den Einsatz als Kamerahalterung ausgelegt sind. Ergonomisch geformte Griffe sorgen dafür, dass während des Einsatzes die Bedienbarkeit der Kamera gewährt wird, was zu mehr Komfort führt. Hierzu tragen auch die gerade einmal 1,3 Kilo Gewicht bei, die weniger Belastung auf das Handgelenk auslegen.

Die Halterung gewährt den Einsatz von Kameras mit einem Gesamtgewicht von bis zu 3 Kilo. Dabei lässt sich das Gerät auch nur mit einer Hand bedienen. So sind viele verschiedene Perspektiven und interessante Kameraschwenks möglich. Neu sind die integrierten Achsensperren, die mehr Möglichkeiten im Einsatz der DJI RS 3 Gimbals offenbaren. Sie lösen und entfalten sich zeitgleich, wenn der Gimbal eingeschaltet wird, was zu einem vergrößerten Komfort in Sachen Bedienbarkeit führt.

Hier geht es direkt zur DSLR Gimbal Bestenliste

Stabilisierungsalgorithmen und weitere Extrafunktionen der DJI RS-Serie

In der neuen DJI RS-Serie reicht das kurze Antippen der Netztaste aus und schon versetzt sich das Gerät in den Stand-by-Modus. Um die optimale Balance zwischen Nutzlast und Montage zu gewährleisten, wurde diesmal auf sogenannte Schnellwechselplatten und einen Positionsspeicher gesetzt, die im Ergebnis für eine schnellere Arbeitsweise sorgen.

Wo früher noch Kamerasteuerkabel essenziell waren, um eine Aufnahme erfolgreich abschließen zu können, läuft heutzutage vieles über Bluetooth, wie dies auch bei der neuen DJI RS-Serie umgesetzt wurde. Die moderne Technik verläuft ganz zur Freude des Anwenders, denn nun wird Kabelsalat Lebewohl gesagt.

Mithilfe des integrierten Stabilisierungsalgorithmus sollen Winkelaufnahmen einfacher umsetzbar sein. Auch bei ruckartigen oder schnellen Bewegungen sorgt dieser Algorithmus für einen Ausgleich von Rucklern und führt so zu einem sanften Gesamtergebnis, dass sich nicht vor anderen, teurem Profi-Equipment aus Hollywood zu verstecken braucht. Hierbei spielt auch der SuperSmooth-Modus eine wesentliche Rolle. Er greift vor allem dann ein, wenn Objektive mit einer Brennweite von bis zu hundert Millimetern genutzt werden.

Neuer Bildschirm und lange Akkulaufzeit unterstützen die Bedienung

Stolze 15 Stunden beträgt laut Hersteller die Laufzeit des Akkus. Damit bietet die Akkulaufzeit der DJI RS 3-Produkte eine gute Grundlage für das lange Arbeiten an Filmsets und unterstützt die hohen Ansprüche junger Filmemacher. Es ist zudem möglich, PD-Schnellladung mit 18 Watt zu gebrauchen, damit die Halterung auch in kürzester Zeit selbst nach Ablauf der Akkulaufzeit wieder einsatzbereit ist.

Wer auf Nummer Sicher gehen will, lädt den Akku einfach während des Gebrauchs der DJI RS 3-Halterung auf. Zur schnellen Bedienung wurde außerdem ein 1,8-Zoll-OLED-Display verbaut. Präzise ist dieses über die intuitive Touch-Führung bedienbar, sodass sich der Gimbal individuell einstellen lässt. Der Bildschirm wurde dabei im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich vergrößert, was zu einer verbesserten Nutzung führt.

DJI RS 3 Pro: Profi-Equipment für besondere Anlässe

Anders als die Standardausführung überzeugt der DJI RS 3 Pro mit LiDAR-Fokussierung samt Entfernungsmesser. Das System gewährt die Umsetzung von Autofokus auch mit manuell ausgestatteten Objektiven. Das gestaltet die Handhabung innerhalb von Einsätzen insgesamt großzügiger.

Auch in Sachen Nutzlast unterscheidet sich der DJI RS 3 Pro von der DJI RS 3, denn er kann bis zu 4,5 Kilo Kameragewicht tragen und ist daher für manche Anwendungen besser geeignet. ActiveTrack-Pro und eine 30-mm-Kamera im Chip der LiDAR-Fokussierung machen den DJI RS Pro zu einem wahren Spitzenprodukt. Ob das Verbinden mit einem Steuerungsblock für Tethering oder die vorhandenen RSA/NATO-Anschlüssen, die DJI RS Pro zeigt, was sie kann. DJI Videosender, DJI Fernmonitor samt Installationspaket werden im Hartschalenkoffer plus Zubehör im DJI Transmission Combo angeboten, um den Funktionsumfang der DJI RS Pro für Profi-Einsätze im Filmbereich zu erweitern.

Über Funk lassen sich Signale bis zu sechs Kilometer weit übertragen, was mit herkömmlicher Technik kaum realisierbar wäre. Full-HD und bis zu 60 fps sind bei den zügigen Transferierungen über den DJI Videosender möglich.

Technische Daten des DJI RS 3

  • Gewicht: Gimbal: Ca. 990 g, Griff: Ca. 200 g
  • Betriebsfrequenz: 2,400 bis 2,484 GHz
  • Getestete Zuladung: 3 kg
  • Max. steuerbare Drehgeschwindigkeit: Schwenken: 360°/s, Neigen: 360°/s, Rollen: 360°/s
  • Abmessungen: Gefaltet: 254 × 230 × 68 mm, Ausgefaltet: 364 × 187 × 170 mm
  • Akku: Typ: 2S, Kapazität: 3.000 mAh, Energie: 21 Wh, Max. Laufzeit: 12 Stunden, Ladezeit: Ca. 2,5 Stunden
  • Anschlüsse: Bluetooth 5.0, Ladeanschluss (USB-C)
  • Anforderungen der Ronin App: iOS 11.0 oder höher, Android 7.0 oder höher

Das alles ist im Lieferumfang der DJI RS- Serie enthalten

Die DJI RS 3 verfügt über einen Gimbal samt BG21-Griff, sowie dem Ladekabel, Halterung für Objektive und ein Zusatzstativ. Ebenfalls bietet es einen Satz Schrauben, ein Steuerkabel und die essenziellen Schnellwechselplatten. Wer sich für das DJI RS 3 Pro entscheidet, erhält einen Gimbal mit BG30-Griff plus Ladekabel und Erweiterungsstativ. Auch eine Objektivhalterung ist enthalten.

Zu erwähnen ist, dass der Erweiterungsgriff bei der BG30-Griff aus Metall, bei der Standardausführung aus Plastik gefertigt wurde. Ausgestattet mit Aktentaschengriff und dem Kamerasteuerkabel, Transportkoffer sowie einem Satz Schrauben und den bekannten Schnellwechselplatten, bietet die Pro-Version deutlich mehr Zubehör.

Abschließender Hinweis: Die DJI Ronin App ist für die Betriebssysteme Android und iOS geeignet.

Angebot
DJI RS 3 – 3-Achsen...
  • 3 kg Zuladung – Mit einem Gewicht von nur 1,3 kg (inkl. Gimbal, Akkugriff und doppellagigen...
  • Automatische Achsensperren – Die drei Achsen des DJI RS 3 können durch einfaches Drücken...
  • RS-Stabilisierungsalgorithmus – Mit dem RS-Stabilisierungsalgorithmus der 3. Generation wird...

Letzte Aktualisierung am 19.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API